Warum das “Hungergefühl” nicht unser Feind ist Teil 2

Abnehmen und Fasten

Abnehmen, Diät und der Hunger Teil 2
 
Gehen wir also den Fragen: Was, Wann und Wieviel nach, kommen wir schnell zu einem Ergebnis. Was – alles aus der Natur, wann – wenn ich es besorgt habe. Das Besorgen ging in der Regel mit erheblichen Anstrengungen einher. Klar kostet es auch Kraft seine Einkäufe vom Kofferraum zu nehmen und ins dritte Obergeschoss zu wuchten, doch nicht minder so viel Energie wie das stundenlange umherstreifen im Wald und das heim tragen eines großen Elches. Pizzaservice war ja auch noch nicht erfunden.

Beim Wieviel scheiden sich in der heutigen Zeit die Geister. Niemand empfiehlt, einen ganzen Wocheneinkauf an einem Tag zu vernichten, auch wenn es in der Steinzeit üblich war, verderbliche Lebensmittel in großen Mengen zu essen, damit nichts umkommt. Andererseits ist aus der Steinzeit auch nichts über Singlesippen bekannt. Es waren also auch immer große Personenkreise da, die etwas von dem gejagten oder gesammelten Essen ab bekommen wollten. Die Gefahr der Völlerei bestand also gar nicht erst.

Dein Pilates Online-Studio zuhause

Pilates online trainieren

Pilates von zuhause aus trainieren…

Heute gebe ich Dir mal einen Tipp, wie Du sofort ein super Studio mit den bestenTrainern finden kannst. …und das auch noch, ohne dass Du Dein Haus verlassen musst…!

Hier findest Du alles, was Du brauchst um sofort loszulegen.Hast Du heute eine volle Stunde Zeit und willst das ausnutzen, dann trainiere mit dem Ball, der Rolle, dem Magic Circle oder worauf Du auch immer Lust hast. Hast Du nur 10 Minuten Zeit und willst ein intensives Kurzprogramm durchziehen, findest Du auch hierfür eine Möglichkeit.

Für den Preis einer einzelnen Studio-Stunde erhälst Du hier eine Trainingsmöglichkeit, die Du 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche wahrnehmen kannst und das einen ganzen Monat lang. Es gibt keinen Grund mehr, nicht anzufangen, aktiv zu werden und Dich ab sofort mit jedem Tag wohler und wohler zu fühlen.

Die berühmten Ausreden: keine Zeit, zu weiter Weg, zu teuer, Studio gerade geschlossen…. zählen ab sofort nicht mehr. Nicht ein Vorsatz oder ein Plan ansich führen zum Ziel sondern allein das Handeln! Komme ab sofort ins TUN (Tag Und Nacht).

Wenn Du genau wissen möchtest, wie das virtuelle online Pilates-Studio funktioniert, dann klicke hier auf "PILATES"

PILATES

…und denke daran, der richtige Zeitpunkt was zu tun ist "JETZT"

Fotoquelle: Shutterstock.com / by S_Photo
 

 

Warum das „Hungergefühl“ nicht unser Feind ist…

Abnehmen und Fasten

Abnehmen, Diät und der Hunger Teil 1

Das Hungergefühl ist oft negativ belastet. Wer sich jedoch bewusst damit auseinander setzt, der erkennt auch positive Effekte des Hungergefühls. So fühlt man sich wacher – das besagt schon das Sprichwort: Vor Hunger nicht in den Schlaf kommen. Und wenn eben diese Zeit der „Schlaflosigkeit“ nicht dazu verwendet wird, sich gebratene Hühnchen und Törtchen mit Sahne vorzustellen – im Bett oder auf dem Sofa liegend, sondern dazu, zu joggen, eine Runde Rad zu fahren oder den Hund ausgiebig Gassi zu führen, wäre ein energetisches Wohlgefühl viel eher erspürbar und das Essen hinterher schon einmal richtig steinzeitgemäß. Jedenfalls vom Zeitpunkt her.

Genetisch sind wir immer noch auf Steinzeit programmiert. Sehr weit hergeholt ist es also nicht, wenn Übergewichtige ihre Pfunde und Kurven auf die Gene schieben. Im Grunde genommen stimmt es ja. Doch wenn man das eigentlich schon weiß, sollte man das doch einmal hinterfragen und die genetische Anlage für sich, statt gegen sich arbeiten zu lassen. Und dass die sogenannten Wohlstandserkrankungen ein Arbeiten gegen sich selbst bedeutet, dürfte mehr als klar sein.

Omega 3 und Fettverbrennung zum Abnehmen

Walnußöl

Artikel: Omega 3 und Fettverbrennung zum Abnehmen

Eine kleine Abhandlung über das "richtige" Fett

Fettverbrennung und Omega-3-Fettsäuren, helfen sie beim Abnehmen? Ja, das funktioniert. Mit der Aufnahme bestimmter Fette geht das Abnehmen wie (fast) von allein. Von allein? Das klingt wahrscheinlich etwas merkwürdig, mit Fett abnehmen. Nun, etwas Disziplin und Durchhaltevermögen gehören natürlich auch dazu.

Doch mit der Methode Omega-3-Fettsäuren wird einfach die Leber überlistet. Die Leber wird dazu aufgefordert, Reserven von Fett abzubauen, damit das Gewicht verringert und die allgemeine Gesundheit verbessert werden kann. Mit den Stoffwechselvorgängen in der Leber kann dies ausgezeichnet gelingen. Durch die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren und MCT (mittelkettigen Triglyceriden) wird die Leber angeregt, den Stoffwechsel zu erhöhen und Fett abzubauen. Das gelingt, weil die MCT-Fette eine mittlere Kettenlänge besitzen und im Fettdepot des Körpers nicht gespeichert werden. Dazu sei gesagt, dass die Leber mit zwei Fachkräften arbeitet, die Fett in Energie verbrennen. Diese Arbeitstiere sind Peroxisomen und Mitochondrien. Wenn beide (Peroxisomen und Mitochondrien) zusammenarbeiten, dann verbrennt das Fett aus den eigenen Körperfettdepots.  Dies funktioniert allerdings nur auf Dauer, wenn dem Körper Omega-3-Fettsäuren und MTC zugeführt werden. 

Zucker: Die (süße) tödliche Verführung

Zucker Cover 3

Eine süße Lüge oder Zucker ist nicht gleich Zucker 

1927 wurde noch in der Zuckerwerbung behauptet „An Zucker darf nicht gespart werden – das ist grundverkehrt! Denn, der Körper benötigt ihn und Zucker nährt!" Heute über 80 Jahre später wissen wir, dass das ein Irrtum ist und das eine gesunde Ernährung auch ohne die Zucker-Industrie auskommt. 

Der Suchtstoff Zucker: Auf der Welt leiden immer mehr Menschen an den Folgen eines viel zu hohen Zuckerkonsums und es wird von der Wissenschaft gewarnt, das Zuckerkonsum Folgen nach sich zieht, die schwerwiegend sind, wie beispielsweise: Übergewicht, Krebs, Alzheimer und nicht zuletzt die Zuckerkrankheit Diabetes. 

Die Zucker-Mafia: Die Zucker-Produzenten haben die Politik im Griff und so wird der Verkauf weiterhin gefördert und die Nebenwirkungen verharmlost. Zucker ist ein stetiges Thema, es wird heiß diskutiert und die Wissenschaft benennt punktgenau alle Gefahren, aber dennoch werden jedes Jahr Tonnen von Zucker verbraucht. 

Intermittierendes Fasten: Gesundheit, Abnehmen…

ebook TIPP: Intermittierendes Fasten: Mehr Energie, mehr Gesundheit durch Kurzeit-Fasten

Fasten wird überbewertet, sagen die, die es nicht schaffen, eine Fastenzeit durchzuhalten. Fasten wird unterschätzt, sagen die anderen. Was genau Fasten ist, wie es wirkt und welche Formen von Fasten es gibt, soll in diesem Buch geklärt werden. 

Fasten ist weder Nulldiät noch Ablassleistung. Was Fasten tatsächlich bedeutet und bewirkt,welche Geschichte dahinter steht und wie Fasten auch zukunftsorientiert wirksam sein kann, erfahren Sie im Folgenden. 

Erfahren Sie: 

• Fasten – Geschichtlicher Überblick 
• Welche Arten des Fastens gibt es? 
• Was ist eigentlich "Intermittierendes Fasten" 
• Phasen beim intermittierenden Fasten 
• Wer sollte wie lange fasten? 
• Wirkungen des intermittierenden Fastens: 
– Wirkung auf die Energie 
– Gewichtsverlust 
– Anti- Aging und Lebenserwartung 
– Entgiftung 
• Was das Overeating und Undereating Prinzip ist 
• Das Intermittierende Fasten in der Praxis 
• Einkaufstipps für intermittierendes Fasten 

Und vieles mehr… 

Gesundheit ist "JETZT"

 

Die Ketogene Diät

Die Ketogene Diät / Was ist die Ketogene Diät?

Das Besondere an der ketogenen Diät ist die Limitierung der Kohlehydrate in der Ernährung auf ein absolutes Minimum. Hauptbestandteile der erlaubten Nahrung sind überwiegend Proteine und Fette. Der Körper hat dadurch keine Chance seine Energie aus Kohlenhydraten zu beziehen, sondern muss wohl oder übel das Depotfett anzapfen.

Wie wirkt die ketogene Diät?

Ernährt sich ein Mensch kohlenhydratarm, verstoffwechselt der Körper Proteine und Fette zu Glukose. So wird der Blutzuckerspiegel auf einem normalen Level gehalten und dabei nicht so großen Schwankungen unterworfen wie bei einer kohlenhydratreichen Ernährung. Das Gehirn wird ausreichend mit Energie versorgt. Tritt der Hungerzustand ein, sucht sich der Körper Kohlenhydratersatz in Form von Ketonkörpern, die in der Leber aus Fettsäuren gebildet werden. Wird der Energiebedarf des Körpers auf diese Weise effizient gedeckt, haben wir den angestrebten Stoffwechselzustand der Ketose erreicht – der für den Erfolg der ketogenen Diät zuständig ist.

Abnehmen mit Smoothies / eBook Tipp!


 

Abnehmen mit Smoothies, ist das möglich?

Bevor wir zum eigentlichen Thema: Abnehmen mit Smoothies kommen…vorab…

…die Anzahl der Ratgeber zum Thema „Abnehmen" ist im deutschsprachigen Raum mittlerweile undurchschaubar geworden. Zahlreiche Diät-Bücher mit unterschiedlichen Ansätzen und Meinungen füllen die Regale in jeder gut sortierten Buchhandlung und diverse Internet-Buch-Portale tun ihr Übriges.

Wenn wir sämtliche Inhalte aller Abnehmen-Bücher auf dieser Welt bündeln und anschließend deren Aussagen auf zwei bis drei Sätze runterbrechen würden, dann haben alle diese Ratgeber eine gemeinsame Botschaft.

Sie plädieren alle für eine (radikale) Veränderung der Essgewohnheiten und das Ganze in Kombination mit ausreichender Bewegung.
Daher haben fast alle Diät-Ratgeber auf ihre Art und Weise Recht. Diese Aussage ist natürlich relativ einfach gehalten, bringt aber die Botschaft (fast) aller Abnehm-Bücher auf einen gemeinsamen Nenner.

Um es nochmal deutlich auszudrücken: Wenn Sie abnehmen möchten, sollten Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten komplett überdenken, gegebenenfalls ändern bzw. anpassen. Des Weiteren kommen Sie nicht umhin, mehr Bewegung in Ihr Leben zu bringen. Sei es im Alltag, im Sport-Verein oder gar in einem Fitness-Studio. Damit Ihre Pfunde purzeln, müssen Sie am Ende des Tages mehr Energie verbrauchen, wie Sie dem Körper Energie zugeführt haben.

Nochmals – auch wenn Sie vielleicht jetzt Ihre Augen verdrehen – ohne eine Veränderung Ihrer aktuellen Lebenssituation (Ernährung, Bewegung, geistigen Einstellung) werden Sie kein Gewicht verlieren. Abnehmen mit Smoothies sind hierbei hervorragend geeignet. Doch dazu gleich mehr…

Eine hohe Insulinausschüttung im Körper, begünstigt die Fetteinlagerung und hemmt gleichzeitig die Fettverbrennung. Daher wäre es immer von Vorteil, jene Lebensmittel zu konsumieren, die keine hohe Insulinproduktion verursacht. Wie bereits erwähnt, müssen wir, wenn wir abnehmen möchten, an Ende des Tages eine negative Energiebilanz aufweisen.

Die Auswahl an Lebensmitteln ein wichtiger Faktor in Sachen Gesundheit ist. Daher sollte der Schwerpunkt der täglichen Nahrungsaufnahme immer auf frische, lebendige Lebensmitteln liegen und weniger auf billigen Fertiggerichten oder Fast-Food.

Und genau diese einzelnen Punkte vereint ein selbst gemachter Smoothie. Ist abnehmen mit Smoothies möglich? Ja, denn…

…Smoothies enthalten den Inhalt der ganzen Frucht (Kerne, Schale, Fruchtmark inklusive sekundärer Pflanzenstoffe), inklusive der für den Darm so wichtigen Ballast- oder besser gesagt Faserstoffe, die für eine längere Sättigung verantwortlich sind. Daher haben die Smoothies den großartigen Vorteil, dass die Insulinproduktion zwar vorhanden ist, aber nicht in dem Maße außer Kontrolle gerät, wie wenn wir reinen Apfelsaft trinken würden.

Des Weiteren haben selbst gemachte Smoothies eine niedrige Kaloriendichte, sodass es uns leichter fällt, am Ende eines Tages eine negative Energiebilanz zu erreichen.
Hinzu kommt, dass Smoothies in ihren gesamten Bestandteilen (Aufbau) aus lebendigen Lebensmitteln bestehen und in der Lage sind, eine ganze Mahlzeit zu ersetzten.
Daher sind selbstgemachte Smoothies, die optimale Wahl, um eine Gewichtsreduktion anzugehen. Sprich: Abnehmen mit Smoothies ist möglich…

Wer mehr zum Thema "Abnehmen mit Smoothies" wissen möchte, dem sei folgendes eBook wärmstens zu empfehlen:
 

Hier zum eBook:
Abnehmen mit Smoothies / Die Smoothie Diät

 

Abnehmen mit der Steinzeitdiät / 28 Tage Programm

Abnehmen mit der Steinzeitdiät: In 28 Tagen zum Wohlfühlgewicht

 


Wer heute abnehmen möchte, der steht vor einer teilweise unüberschaubaren Zahl von Diäten gegenüber. Die meisten dieser Diäten sind Trends, sind teilweise ungesund, nicht praktikabel oder sehr kompliziert umzusetzen. Dem Weitern fehlt in der übergewichtigen Gesellschaft nach wie vor die Aufklärung, dass eine Gewichtsreduktion nur mit eine veränderten Lebenseinstellung einhergeht. Viele Ratgeber, Kurse und Workshops sind zu einseitig bzw. habe nur Interesse teure Produkte an den Mann bzw. an die Frau zu bringen.

Der Ansatz der Steinzeitdiät ist eine völlig anderer und basiert auf Erkenntnissen der Forschung in den Bereichen Evolution-Medizin.

Diese eBook möchte Ihnen helfen, Schritt für Schritt ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen bzw. auch zu halten. Diese eBook verschont Sie mit Hinweise wie gesundheitsgefährdend Übergewicht sein kann und hält Ihnen auch in dieser Hinsicht keine Moralpredigt.

 


Wer erfolgreich und dauerhaft abnehmen möchte erfährt hier:

  • Was die Steinzeit-Diät eigentlich genau ist.
  • Welche Lebensmittel das Abnehmen regelrecht sabotieren.
  • Welche Lebensmittel man während einer Diät und danach essen darf.
  • Warum Sie unbedingt eine "Diät" machen müssen um abzunehmen.
  • Klärt den Mythos auf, wie viele Mahlzeiten man wirklich essen sollte.
  • Wie Sie Ihren inneren Schweinehund bändigen können.
  • Ob Nahrungsergänzungsmittel Sinnvoll sind.
Und einiges mehr…

…inklusive Bonus Kapitel: Das Hormon Insulin, der Abnehmverhinderer

Kompaktes Wissen: Das eBook "Abnehmen mit der Steinzeitdät" vermittelt kurz und knapp das nötige Wissen, was Sie brauchen, um endlich Ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen. Verlieren Sie keine Zeit und fangen Sie heute schon an…

gratis eBook: Dauerhaft schlank mit der Steinzeit-Diät

Gratis eBook „Dauerhaft schlank mit der Steinzeitdiät“

Die Steinzeit-Diät beschreibt eine simple und seit Hunderttausenden von Jahren bewährtes Konzept, das zum idealen Körpergewicht, optimaler Gesundheit und zur höchster Leistungsfähigkeit führen kann, wenn man diese richtig anwendet.
 
In diesem eBook "Dauerhaft schlank mit der Steinzeit-Diät" erfahren Sie:
 
  • Wie eine optimale Lebensmittel-Zusammensetzung Ihr Gewicht nah zu purzeln lässt….
  •  Welches Hormon in Ihrem Körper verhindert, Ihr persönliches Wunschgewicht zu erreichen….
  •  Welches Hormon Ihre Fettverbrennung ankurbelt und wie Sie das Wissen für sich nutzen können…
  •  Wie Sie es schaffen, innerhalb von 6 Wochen bis zu 5 Kilo Körpergewicht abzunehmen und das ohne zu hungern oder Kalorien zu zählen…
     
Nicht warten und überlegen….runterladen 😉

Die Formel(n) für ein erfolgreiches Abnehmen..

Ein Artikel zum Thema:
Die Formel(n) für ein erfolgreiches Abnehmen / BMI, THQ…

BMI, Formeln und Körper-Waage

Nichts ist frustrierender als Kalorienzählen, Tabellen erstellen und irgendwelche Formeln benutzen, die irgendein Wissenschaftler im Labor zur Norm gemacht hat. Ich möchte gleich auf den Punkt kommen:

Der individuelle Mensch lässt sich nicht in eine Tabelle oder in eine Formel stecken. Dennoch möchte ich Ihnen zwei gängige Maßnahmen vorstellen. Fangen wir an mit …
 

Der Body Mass Index

Der Body Mass Index (BMI) ist eine Messzahl zur Bewertung des Gewichts. Er berechnet sich aus dem Gewicht, geteilt durch die Größe im Quadrat. Weiter unten finden Sie die korrekte Formel.
Die BMI-Formel: 
 
                    Gewicht
BMI =    —————————-
                     Größe²
 
Beispiel:
Eine Frau wiegt 78 Kilo. Ist 166 cm groß:
BMI = 78 / (1,66 * 1,66) = 28,36
 
Durchschnittliche BMI Bewertung:             Männlich             Weiblich
Untergewicht                                                  unter 20                 unter 19
Normalgewicht                                              20-25                    19-24
Übergewicht                                                   26-30                    25-30
Adipositas                                                      31-40                    31-40
Starke Adipositas                                         größer 40            größer 40
 
 
 
Der Body Mass Index in der Kritik:

Gerade Sportler erleben mitunter Frustrierendes: Bestimmen sie ihren Body-Mass-Index (BMI), gelten sie als übergewichtig und gesundheitsgefährdet. Der Index unterscheidet nämlich nicht, ob die Kilos durch antrainierte Muskeln oder durch Fett zustande gekommen ist. Gerade bei Menschen mit viel Muskelmasse sei der BMI nicht sehr hilfreich.
 
Doch es mehrt sich Kritik am BMI. Nicht nur für Sportler ist er wenig aussagekräftig, bei älteren Menschen können Wassereinlagerungen fälschlich ins Gewicht fallen. Mehr noch, auch in der Normalbevölkerung sagt der Index wenige über Gesundheitsrisiken aus, als lange gedacht. Denn mittlerweile gehen Experten davon aus, dass nicht die Menge, sondern die Verteilung des Körperfetts entscheidend für bestimmte Krankheitsgefahren ist.
 
Fazit: Der BMI-Wert ist, neben der Ergebnisverzerrung, bei steigender Körpergröße und ähnlicher Statur- nur begrenzt anwendbar bzw. aussagefähig.
 
Eine Alternative zum Body Mass Index

Für das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung als Folge von Übergewicht ist nicht allein entscheidend, wie groß das Übergewicht ist, sondern eher wie das Fettgewebe im Körper verteilt ist. Deshalb tritt der Body Mass Index als Indikator seit Neuestem zugunsten des Taille-Hüfte-Quotienten zurück.
 
Was ist / und wie funktioniert der Taille-Hüfte-Quotient?

Übergewicht erhöht das Risiko, diverse Herzerkrankungen zu bekommen. Dabei kommt es allerdings nicht nur auf das absolute Körpergewicht an, sondern auch darauf, wo am Körper die Fettpölsterchen sitzen. Während der BMI sich bei Kranken und Gesunden kaum unterschied, hatten die Infarktpatienten einen deutlich höheren THQ.
 
Es wird um so gefährlicher, je näher sich das Fett am Herzen befindet. Im oberen Bereich des Körpers legt sich das Fett um die inneren Organe. Dieses innere oder „braune“ Fett ist anders aufgebaut als das Fett, das sich auf den Hüften, dem Gesäß oder den Oberschenkeln anlagert. Besonders die Fettzellen an Bauch und Hüften produzieren Botenstoffe, die den Blutdruck und damit das Herzinfarktrisiko erhöhen. Außerdem beeinflussen Sie den Stoffwechsel und können dadurch Diabetes mellitus auslösen.
 
Der Taille-Hüfte-Quotient berücksichtigt diesen Unterschied und ist deshalb aussagekräftiger als der BMI. Ein weiterer Vorteil: Der THQ ist anders als der Body Mass Index unabhängig vom Alter und Geschlecht.
 
Und so funktioniert die THQ Formel …
 
Der Taille-Hüfte-Quotient zeigt das Verhältnis von Taillenumfang zu Hüftumfang. Die Formel zur Berechnung des THQ lautet:

Taillenumfang (in cm): Hüftumfang (in cm)

Wichtig: Der Taillenumfang wird dabei auf Höhe des Bauchnabels gemessen, der Hüftumfang an der breitesten Stelle der Hüfte.
 
Beispiel: Bei einem Taillenumfang von 110 cm und einem Hüftumfang von 986cm ergibt sich als THQ: 110 : 96 = 1,14

Hier geht es zum THQ Rechner…

 
Äpfel oder Birnen?

Wie bereits erwähnt ist die Verteilung des Körperfetts ausschlaggebend ob ein Risiko für einer Herz-Kreislauf-Erkrankung vorliegt oder nicht. Die Trennlinie zwischen gefährlichem und ungefährlichem Körperbau verläuft dabei zwischen Apfelform und Birnenform.
 
Sammelt sich das Fett rund um Bauch und Taille an, spricht man von der Apfelform. Diese vor allem für Männer typische Form des Übergewichts erhöht die Infarktgefahr deutlich. Bei Frauen legt sich Fett häufiger auf Hüften, Gesäß und Oberschenkel. Diese Birnenform bedeutet ein erheblich niedrigeres Risiko.
 
Nicht immer ist die jeweilige Körperform so ausgeprägt, dass sie auf den ersten Blick erkennbar ist. Hier hilft der Taille-Hüfte-Quotient bei der Bestimmung des Krankheitsrisikos: Je größer der THQ ausfällt, desto näher liegt die Körperfettverteilung an der Apfelform.
 
Der Interheart-Studie zufolge ist Übergewicht für rund ein Drittel aller Herzinfarkte verantwortlich, sobald der THQ bei Männern einen Wert von 0,9 und bei Frauen einen Wert von 0,83 überschreitet.
 
Die Körperwaage

Richtiges Wiegen: die äußeren Umstände

Wenn es möglich ist, sollten Sie die Waage auf einen festen Untergrund stellen, also nicht auf einen Teppich und dort auch stehen lassen. Wiegen Sie sich immer morgens nach dem Aufstehen, nach der Toilette und das ohne Kleidung. Frühstücken Sie nicht, bevor Sie sich wiegen, und trinken Sie auch noch nicht Ihren Morgenkaffee.

Nach festen Regeln richtig Wiegen

Besonders Menschen, die Diät halten und entsprechend gespannt sind, auch noch die kleinsten Fortschritte zu sehen, tendieren dazu, sich täglich auf die Waage zu stellen. Bitte tun Sie das nicht: Mal wiegen Sie ein paar Hundert Gramm mehr, mal ein paar Hundert Gramm weniger, aber die Zahlen können Ihnen schon den Tag verderben. Dabei sind sie von vielfältigen Faktoren abhängig.
 
Um die Demotivation zu umgehen, sollten Sie sich einen Tag pro Woche aussuchen, an dem Sie Ihr Gewicht kontrollieren. Nehmen Sie immer den gleichen Tag, dann können Sie langfristig am besten feststellen, ob Sie langsam und stetig abnehmen.
 
Wenn Sie irgendwann trotz gesunder Ernährung und trotz Bewegung zunehmen, kann es daran liegen, dass Sie einen Teil Ihres Körperfetts in Muskeln umgewandelt haben: Muskeln sind schwerer als Fett. Um sich nicht von den Zahlen auf der Waage deprimieren zu lassen, können Sie das Maßband anlegen, um sich von Ihren Fortschritten zu überzeugen. Siehe THQ Methode.
Nebenbei erwähnt: Auch ist es hilfreich, ein großer Spiegel miteinzubeziehen. Wenn Sie über ein gutes Auge verfügen, sehen Sie auch hier Ihre Fortschritte.
 
Ihr persönliches Wohlfühlgewicht

Ob BMI oder THQ, diese Formeln können immer nur Tendenzen bestimmen, aber nicht die komplette Wirklichkeit widerspiegeln. Eine einfache Methode ist es, sich nur auf sein persönliches Wohlfühlgewicht zu konzentrieren und das ganze, ohne in eine Schablone gesteckt zu werden. Daher sollte Ihr wichtiger Parameter immer Ihr persönliches Wohlfühlgewicht sein und das unabhängig von Formeln, Meinungen (Bekannten und Verwandten) und diversen Schönheitsidealen.

Abnehmen, Steinzeit-Diät und mehr. (Buchvorstellung)

Schlagwörter wie: Abnehmen mit der Steinzeitdiät, Steinzeitdiät, Steinzeitdiät kritik oder Steinzeitdiät Erfahrhrung, sind mitunter die
häufigsten Suchwörter bei Google, wenn es um die Steinzeit-Ernährung bzw. wenn es um den Paleo-Lifestlye geht.

Wobei die Steinzeitdiät keine kurzfristige Ernährumgsumstellung sein sollte, sondern eher eine komplette Umstellung der Essgewohneiten
darstellt. Hierbei geht es darum, die Lebensmittel zu konsumieren, die für den Menschen, spitz formuliert, artgerecht sind.

Die Steinzeitdiät bezieht sich nicht nur auf die Ernährung, sondern auch auf andere Aspekte im Leben wie: Bewegung, Gemeinschaft und
Verantwortung der Umwelt gegenüber.

Wer tiefer in die Materie der Paleo Welt eintauchen möchte, dem kann ich mein neues Buch: Der Paleo-Lifestyle wärmstens empfehlen 😉

Klappentext:

Paleo bedeutet: Alt, Ursprung, ursprünglich…und steht für “Altsteinzeit”.

Lifestyle steht für den Ausdruck Lebensstil oder Lebensart und bezeichnet umgangssprachlich die Art und Weise einer bestimmten Lebensführung.
Paleo Lifestyle erhebt den Anspruch, gesundheitliche Probleme und / oder eine verminderte Leistungsfähigkeit zu beheben, vorausgesetzt man kommt ins handeln. Es geht hierbei nicht um ein 100% Heilversprechen, sondern darum, dass bereits durch eine geringe Signifikate Umstellung der Ernährung, ein Maß an Bewegung, gekoppelt mit einer gesunden Lebenseinstellung, viele Zivilisationskrankheiten eine gravierende Verbesserung erleben könnten.

Das Motto lautet daher: „Zurück zum Ursprung.“  Paleo Lifestyle umfasst daher drei Bereiche: Ernährung, Fitness und Spirit.

Teil 1: „Paleo Ernährung“ wenden wir uns den Lebensmitteln zu, die unsere Vorfahren gegessen haben und die uns aus genetischer und biologischer Sicht gut tun. Gleichzeitig erläutern wir, welche Lebensmittel in der Paleo Ernährung man strikt meiden sollte.

Teil 2: Mit „Paleo Fitness“ werden wir ein wenig Bewegung in unser Leben bringen und das ohne einen Vertrag in einem Fitness-Studio bzw. ohne ein teures Equipment kaufen zu müssen. Auch hier gilt, weniger ist mehr.

Teil 3: „Paleo Spirit“ werden wir uns die spirituelle Seite unserer Vorfahren näher betrachten. Gleichzeitig wenden wir uns unserer eigenen Spiritualität zu und werden diese ins rechte Licht rücken und das ohne gleich abheben zu müssen.

Der Paleo-Lifestyle ist mehr als nur eine Steinzeit-Diät….

Mehr Erfahren? Hier klicken…


Zur Leseprobe

Buch bestellen

Der Blog zum Buch

 

 

Abnehmen und Stress…

Ein Artikel über: "Abnehmen und Stress"

Stress hat schlimme Folgen für die Figur. Unter seelischer (Dauer) Anspannung legen die meisten drastisch an Gewicht zu und das nicht wenig. Abnehmen und Stress gehen daher nicht konform.
 
Wissenschaftler der University of Georgetown in Washington D. C. haben einen direkten Zusammenhang zwischen Stress, Ernährung und unverhältnismäßig hoher Gewichtszunahme aufgedeckt.
 

Abnehmen mit Paleo


 

Abnehmen mit Paleo

 

Das Interesse an Paleo, bzw. an der Paleo Diät / Ernährung wächst an. Häufig bekomme ich Emails mit der Frage: Abnehmen mit Paleo, geht das? Und wie fange ich an? Mit diesem Artikel „Abnehmen mit Paleo“ möchte ich Einsteigern die groben Richtlinien der Paleo Ernährung näher bringen.

 

Paleo ist keine Diät für zwischendurch. Paleo ist mehr eine Lebenseinstellung. Abnehmen mit Paleo funktioniert wenn man folgender Regeln folgt:


Das kann man essen und zwar reichlich:   

Fleisch, Fisch,
Eier
Gemüse (Querbeet)
Obst (Querbeet)
Nüsse
Wildkräuter / Gewürze
Wasser

Das sollte man meiden: 

Getreideprodukte (Brot, Nudeln usw.)
Hülsenfrüchte
Milchprodukte
Industriezucker
Fertignahrung
Softdrinks (Cola und Co)
Pflanzenöle / Pflanzen Fette (Ausnahme: Kokosöl)

Abnehmen mit Paleo ist ein positiver Nebeneffekt, der sich aufgrund der Ernährungsumstellung, automatisch einstellt. Abnehmen mit Paleo wie oben beschrieben +  die 7 Leitsäulen der Matrixdiät ist eine optimale Möglichkeit, sein Pfunde purzeln zu lassen.

Das war nur ein sehr grober Ausschnitt der Paleo Ernährung / Diät. Wer in die Tiefe gehen möchte dem kann ich folgende Webseiten bzw. folgende Bücher empfehlen:

Webseiten:

www.urgeschmack.de

www.paleosophie.de

www.der-paleo-lifestyle.de


Bücher:

 

oder:

Bild / Bildquelle von Günther Gumhold / www.pixelio.de

Kein Kalorienzählen…

Vergiss das ( kein )Kalorienzählen, Tabellen
und sonstige Kurven
 
Nichts ist frustrierender als Kalorienzählen, Tabellen erstellen und irgendwelche Formeln benutzen, die irgendein Prof. Dr. Dr. Dr. Meier-Schnullze im Labor zur Norm gemacht hat.
 
Auf den Punkt gebracht:
 
Der individuelle Mensch lässt sich nicht in eine
Tabelle oder in eine Formel stecken.
 
Da gibt es den Bodymass Index und sonstige Indexe, die einem sagen, wie wir der Norm entsprechen sollen. Das alles brauchst Du nicht. Wir orientieren uns ganz einfach an Deinem persönlichem Wohlfühlgewicht. Punkt und Aus.
 
Auch Kalorien zählen ist viel zu mühsam und anstrengend, daher gleich vergessen. Desweiteren sind diese Angaben nie ganz korrekt, weil viele Faktoren zusammenspielen, um ein richtiges Ergebnis zu bekommen.
 
Vergiss es.
 
Der Schwerpunkt „abnehmen“ sollte auf 3 Säulen basieren:
 
„Esse Leben“
„Hintern hoch“
„Mentale Einstellung“
 
Tabellen und Formeln sind unnötiger Luxus.
 
Solltest Du dennoch auf diese Art von Werkzeug nicht verzichten wollen, kein Problem. Finde heraus welche Art Dir bei Deinem Ziel weiterhelfen könnte und verwende diese.
 
Meine Meinung:
 
All das, was Kurven / Formeln ausdrücken sollen, all das solltest du lieber erfühlen.   Bitte?
 
Ich spreche hier vom Körpergefühl.
 
Sehr viele Menschen haben das Gefühl für ihren eigenen Körper gänzlich verloren. Wenn ich zu einem meiner Klienten sage: „Bitte den Trizeps anspannen, werde ich treudoof angeschaut.“
 
Wir sollten uns wieder auf unser Körpergefühl besinnen und das ist nur möglich, wenn wir uns von den Krücken – Tabellen, Formeln und Co. – befreien.
 
Ich zum Beispiel weiß ganz genau:
 
  • Wann ich zugenommen haben…
  • Wann ich Gewicht verloren habe….
  • Wo ich Muskelmasse aufgebaut habe….
  • Wo ich Muskelmasse verloren habe…..
  • Wann ich zuviel Wasser im Körper habe….
 
Zu Hilfe nehme ich meistens einen Spiegel und mein Körpergefühl.
 
Dieses Gefühl und mehr lassen sich trainieren. Beginne am besten noch heute damit. Horche auf Deinen Körper!!
 
Mein Tipp:
Orientiere Dich am besten nach Deinem persönlichem Wohlfühlgewicht. Das einzige Mittel was Du benutzen kannst, ist die gute, alte Waage.
 
Die Waage-Regel:
 
Auf die Waage gehst du einmal in der Woche (morgens, nach der Toilette, ohne Klamotten). Das reicht komplett aus. Zu oft ist frustrierend, weil Abnehmen Geduld erfordert.

Dieser Artikel war ein Auszug aus dem Buch "Die Matrixdiät"