Skip to main content

Kein Kalorienzählen…

Vergiss das ( kein )Kalorienzählen, Tabellen
und sonstige Kurven
 
Nichts ist frustrierender als Kalorienzählen, Tabellen erstellen und irgendwelche Formeln benutzen, die irgendein Prof. Dr. Dr. Dr. Meier-Schnullze im Labor zur Norm gemacht hat.
 
Auf den Punkt gebracht:
 
Der individuelle Mensch lässt sich nicht in eine
Tabelle oder in eine Formel stecken.
 
Da gibt es den Bodymass Index und sonstige Indexe, die einem sagen, wie wir der Norm entsprechen sollen. Das alles brauchst Du nicht. Wir orientieren uns ganz einfach an Deinem persönlichem Wohlfühlgewicht. Punkt und Aus.
 
Auch Kalorien zählen ist viel zu mühsam und anstrengend, daher gleich vergessen. Desweiteren sind diese Angaben nie ganz korrekt, weil viele Faktoren zusammenspielen, um ein richtiges Ergebnis zu bekommen.
 
Vergiss es.
 
Der Schwerpunkt „abnehmen“ sollte auf 3 Säulen basieren:
 
„Esse Leben“
„Hintern hoch“
„Mentale Einstellung“
 
Tabellen und Formeln sind unnötiger Luxus.
 
Solltest Du dennoch auf diese Art von Werkzeug nicht verzichten wollen, kein Problem. Finde heraus welche Art Dir bei Deinem Ziel weiterhelfen könnte und verwende diese.
 
Meine Meinung:
 
All das, was Kurven / Formeln ausdrücken sollen, all das solltest du lieber erfühlen.   Bitte?
 
Ich spreche hier vom Körpergefühl.
 
Sehr viele Menschen haben das Gefühl für ihren eigenen Körper gänzlich verloren. Wenn ich zu einem meiner Klienten sage: „Bitte den Trizeps anspannen, werde ich treudoof angeschaut.“
 
Wir sollten uns wieder auf unser Körpergefühl besinnen und das ist nur möglich, wenn wir uns von den Krücken – Tabellen, Formeln und Co. – befreien.
 
Ich zum Beispiel weiß ganz genau:
 
  • Wann ich zugenommen haben…
  • Wann ich Gewicht verloren habe….
  • Wo ich Muskelmasse aufgebaut habe….
  • Wo ich Muskelmasse verloren habe…..
  • Wann ich zuviel Wasser im Körper habe….
 
Zu Hilfe nehme ich meistens einen Spiegel und mein Körpergefühl.
 
Dieses Gefühl und mehr lassen sich trainieren. Beginne am besten noch heute damit. Horche auf Deinen Körper!!
 
Mein Tipp:
Orientiere Dich am besten nach Deinem persönlichem Wohlfühlgewicht. Das einzige Mittel was Du benutzen kannst, ist die gute, alte Waage.
 
Die Waage-Regel:
 
Auf die Waage gehst du einmal in der Woche (morgens, nach der Toilette, ohne Klamotten). Das reicht komplett aus. Zu oft ist frustrierend, weil Abnehmen Geduld erfordert.

Dieser Artikel war ein Auszug aus dem Buch "Die Matrixdiät"


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

acht − 3 =