Skip to main content

Erfolgreich abnehmen mit Albert Einstein…

Erfolgreich und Dauerhaft abnehmen mit Albert Einstein

Viele haben schon unterschiedliche Diäten hinter sich und statt weniger Kilos auf der Waage sind es mehr geworden. Der Jojo- Effekt lässt grüssen. Warum ist das so? Ist abnehmen wirklich so schwer? Ich möchte mit diesem Artikel, eine andere Sichtweise aufzeigen und zum Nachdenken anregen.

Beginnen wir mit einem Zitat von Albert Einstein:

Eine Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

Das bedeutet…Menschen die abnehmen wollen…Menschen mit Übergewicht fangen eine Diät immer nach dem gleichen Muster an.

Ein typisches Beispiel:

Zuerst kommt die Erkenntnis dass man (doch) zu viel auf den Rippen hat. Von der Erkenntnis bis zum Handeln kann dann noch viel Zeit ins Land gehen. Irgendwann ist eine Schmerzgrenze erreicht und man beschließt eine Diät zu machen. Man geht in eine Buchhandlung und kauft sich den Spiegel Besteller: „Locker Abnehmen und 50 Kilo in 3 Wochen verlieren… ohne was zu tun“.

Wie in vielen Fachbüchern über das abnehmen auch, liegt der Fokus auf: Ernährungsumstellung und Sport. (Liest man ein Buch über das abnehmen, hat man alle gelesen.) Wie geht es weiter?

OK, man fängt an, die im Buch beschriebenen Ratschläge zu befolgen. Leichte Kost und Bewegung im Wald oder im Sportstudio. Zu Anfang kann der Gewichtsverlust enorm sein später jedoch stagniert das Gewicht und die Anfangsmotivation fällt schneller als das Thermometer im Dezember. Das Ende vom Lied ist, man gibt gefrustet auf.

Dieses immer wiederkehrende Muster durchlaufen Abnehmwillige nicht nur einmal, sondern in der Regel mehrmals. Dabei wird der Frust immer größer bis man an einen Punkt kommt wo man resigniert.

Was ist passiert und was hat das mit abnehmen zu tun?

Die Antwort hat uns bereits Albert Einstein gegeben. Hier noch einmal:

Eine Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

Man kann nur aus dem Hamsterrad entfliehen, wenn man seine Taktik…seine Vorgehensweise…seine Sichtweise ändert.

An erster Stelle sollte immer Gedankenhygiene betrieben werden, denn der Körper folgt immer dem Geist. Hier helfen die „7 Leitsäulen der Matrix-Diät“ weiter. Erst wenn man die 7 Leitsäulen verinnerlicht hat, erst dann erfolgt die nötige Aktion (Ernährung, Bewegung= Energiedefizit)

Fazit:
Ändere Deine Vorgehensweise, ändere Deine Taktik…betreibe Gedankenhygiene und fang langsam an, kontraproduktive Gewohnheiten zu ändern.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

19 + 6 =